DIG Bremen/Unterweser e.V.
30 Jahre Freundschaft mit Israel in Bremen!

Am diesjährigen 14. Mai 2020 feiern wir – leider nur virtuell – den 72. Geburtstag des Staates Israels; wir blicken aber auch ein wenig stolz auf die ersten 30 Jahre unserer Arbeit für die deutsch-israelische Freundschaft zurück.

Wir haben viel erreicht; aber unsere drei zentralen Aufgaben bleiben aktuell: Verständnis schaffen für Israel durch Information und Begegnungen; Erinnerung an die deutsch-jüdische Geschichte und der Kampf gegen jede Form des Antisemitismus. Wir versprechen, darin nicht nachzulassen. Unser Verhältnis zu Israel berührt Grundfragen der Demokratie.

Wir danken unseren Mitgliedern und den vielen Kooperationspartnern in Stadt und Region für die verlässliche Unterstützung und Zusammenarbeit.

Unsere Jubiläumsbroschüre zum 30. können Sie auf den kommenden Veranstaltungen erhalten. Sie finden sie hier (DIG 30 Jahre) auch im  zusammen mit einer ausführlichen Zeitleiste Bremen/Israel und einer Liste unserer Veranstaltungen von 1990 bis heute.

Unsere Videobotschaft zum 72. Geburtstag Israels mit den Grußworten von Elvira Noa, Andreas Bovenschulte und Frank Imhoff finden Sie hier und auch in YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=pnwtbLFQLGc&feature=youtu.be


Anti-Israel-Kampagne BDS und Meinungsfreiheit

Die BDS-Bewegung fordert u.a. einen umfassenden kulturellen Boykott Israels und versucht, überall in der Welt zu verhindern, dass israelische Künstler öffentlich auftreten können. Zudem prangert sie seit Jahren nichtisraelische Künstler und Wissenschaftler an, die Israel unterstützen, damit sie nicht nach Israel reisen und fordert in der westlichen Welt deren Auftrittsverbote. Das ist nur ein widerlicher Teil von BDS.

Und nun will eine Gruppe von prominenten Kulturschaffenden mit ihrer Initiative "GG 5.3 Weltoffenheit", dass die vom Bundestag mit überwältigender Mehrheit beschlossene Resolution gegen BDS mit dem Titel "Der BDS-Bewegung entschlossen entgegentreten - Antisemitismus bekämpfen" widerrufen wird.

Mehr Heuchelei geht nicht: Hier Meinungsfreiheit beklagen und dort Kulturschaffende boykottieren.

Lesen Sie bitte dazu die Stellungnahme des DIG Bremen/Unterweser-Vorsitzenden Hermann Kuhn.

Lesen Sie auch dazu die angegriffene Bundestagsresolution

Weiterhin könnte der Kommentar von Alex Feuerherdt hilfreich sein, die Unsinnigkeit der GG 5.3-Initiative und deren Antisemitismus zu entlarven.

 

Unser Vorstand wurde erweitert

Durch Kooptation sind am 18.11.2020 weitere Beisitzer in den Vorstand aufgenommen worden. Wir freuen uns über die Verjüngung und rechnen mit neuen Impulsen für unsere Arbeit. Kooptiert wurden die Herren Frank Schimke-Zacharias, Daniel Uschpol und Dennis Feldbein.

 

Angebot an Schulen: Bildung gegen Antisemitismus

Am 23.10.2019 schreibt die Süddeutsche Zeitung über eine neue Studie mit dem Titel: „Jeder vierte Deutsche denkt antisemitisch.“ Das ist erschreckend, besonders nach dem mörderischen Anschlag mit zwei Opfern auf eine Synagoge in Halle an Yom Kippur 2019, dem höchsten Feiertag des Judentums.

Wir wollen uns als DIG besonders dem Kampf gegen Antisemitismus verstärkt widmen und glauben, dass die junge Generation, die heute noch zur Schule geht, argumentativ besser vorbereitet sein sollte, wenn ihnen im Alltag jedwede Form von Antisemitismus begegnet.

Daher bieten wir den Schulen Hilfe an und bitten die Lehrer, sich unser Angebot anzusehen: https://www.dig-bremen.de/de/bildungsarbeit-antisemitismus-praevention.html

 

Junges Forum Bremen

Sie finden hier alle relevanten Informationen zum Jungen Forum Bremen: https://www.facebook.com/jufohb/

 

Online-Livestream mit Richard C. Schneider aus Tel Aviv: Vortrag und Diskussion

Aufgrund der Ernennung von Joe Biden zum US-Präsidenten starten wir...

Polnische Kinder haben in den Jahren 1944 bis 1948 über ihr Überleben Zeugnis abgelegt....

Itamar Rabinovich spricht über sein Buch: "Jitzchak Rabin. Als Frieden noch möglich schien"

Vortrag in englischer Sprache als Livestream

 

Zwei Abschlussklassenschüler der Leo-Baeck-Schule Haifa stellen sich einer offenen Diskussion.

Wir feiern den Geburtstag Israels vom 14.5.1948 auf dem Marktplatz

Gemeinsam sind wir am Israel-Tag 2015 auf dem Marktplatz am 12.5. versammelt

Der Stand der DIG am 3.Mai 2007 auf dem Marktplatz

Kontaktieren sie uns

Linke Spalte
Rechte Spalte
captcha

DIG Bremen/Unterweser e.V.

Dr. Hermann Kuhn
Lessingstr. 10
28203 Bremen

Telefon: 0421 59 74 72 1
Fax: 0421 30 11 25 0
E-Mail: schalom@dig-bremen.de

Deutsch-Israelische Gesellschaft e.V.

Bundesgeschäftsstelle
Littenstraße 105
10179 Berlin

Telefon: 030 80 90 70 28
Fax: 030 80 90 70 31
E-Mail: info@digev.de