Dr. Hermann Kuhn

DIG Bremen/Unterweser e.V.

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft (DIG) Bremen/Unterweser e.V. ist die regionale Arbeitsgemeinschaft der bundesweiten DIG e.V. Als rechtlich selbständiger Verein verfolgen wir in Bremen und Umgebung die Ziele der DIG:

Wir wollen die Beziehung zwischen Deutschland und Israel in allen Fragen des öffentlichen und kulturellen Lebens vertiefen - durch Informations- und Diskussionsveranstaltungen, durch Ausstellungen, Tagungen und Exkursionen, durch Begegnungsreisen nach Israel. Wir treten für die gesicherte Existenz Israels als demokratischer und jüdischer Staat ein.

Wir wollen erinnern! Information über die deutsche Geschichte und das Erinnern an den Mord an den europäischen Juden sind lebensnotwendig für unsere Zukunft in Demokratie und Frieden. Wir wenden uns gegen Antisemitismus in jeder Form, gegen jede Verletzung der Menschenwürde und Diskriminierung.

DIG-Presseerklärung zur Reichsprogromnacht

Im Vorfeld des Gedenkens an die Verbrechen der Reichspogromnacht vor 81 Jahren erinnert der Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Uwe Becker, an die Schrecken des 9. November 1938 und warnt vor einer gesellschaftlichen Gleichgültigkeit gegenüber einem stärker werdenden Judenhass.

Lesen Sie dazu die Pressemitteilung vom 8.11.2019

 

DIG Hauptversammlung 2019: Magdeburger Erklärung

Dr. Kirsten Kappert-Gonther und Uwe Becker

Am 26. und 27. Oktober 2019 fand in Magdeburg die Hauptversammlung der Deutsch-Israelischen Gesellschaft mit allen Arbeitsgemeinschaften statt. Nach Hellmut Königshaus, der nach 4 erfolgreichen Jahren nicht mehr antrat, wurde als neuer Präsident der DIG e.V. Uwe Becker, Bürgermeister der Stadt Frankfurt/Main gewählt.

Das Vorstandsmitglied unserer DIG Bremen/Unterweser e.V. Dr. Kirsten Kappert-Gonther ist als eine neue Vizepräsidentin gewählt worden.

Dr. Hermann Kuhn wurde wiederum für zwei weitere Jahre als Schatzmeister gewählt. 

Die Hauptversammlung beschloss die "Magdeburger Erklärung", die der Präsident der DIG am 4.11.2019 der Öffentlichkeit vorgestellt hat.

Dabei betonte Becker das solidarische Einstehen der DIG für Israel als einzigen demokratischen Rechtsstaat im Nahen Osten, der mehr denn je die Solidarität Europas und Deutschlands braucht.

Mit unserer Magdeburger Erklärung stellen wir klare Forderungen an die Politik der Bundesregierung im Umgang mit den Sicherheitsinteressen Israels, dem Verhalten bei den Vereinten Nationen und einem entschiedenen Kampf gegen den Antisemitismus und setzen in Zeiten der wachsenden Judenfeindlichkeit auch ganz klare Zeichen gegen jedwede Form der Zusammenarbeit der DIG mit Gruppierungen oder Parteien wie der AfD.

Angebot an Schulen: Bildung gegen Antisemitismus

Am 23.10.2019 schreibt die Süddeutsche Zeitung über eine neue Studie mit dem Titel: „Jeder vierte Deutsche denkt antisemitisch.“ Das ist erschreckend, besonders nach dem mörderischen Anschlag mit zwei Opfern auf eine Synagoge in Halle an Yom Kippur 2019, dem höchsten Feiertag des Judentums.

Wir wollen uns als DIG besonders dem Kampf gegen Antisemitismus verstärkt widmen und glauben, dass die junge Generation, die heute noch zur Schule geht, argumentativ besser vorbereitet sein sollte, wenn ihnen im Alltag jedwede Form von Antisemitismus begegnet.

Daher bieten wir den Schulen Hilfe an und bitten die Lehrer, sich unser Angebot anzusehen: https://www.dig-bremen.de/de/bildungsarbeit-antisemitismus-praevention.html

 

Bürgerreise 2020 nach Israel 28.3.-5.4.2020

Reisen Sie mit uns in die Partnerstadt Haifa, nach Galiläa, Tel Aviv, Jerusalem, zum Toten Meer usw. und erleben Sie Israel persönlich. Das Programm der 15ten Bürgerreise mit Kosten und weiteren Einzelheiten finden Sie hier. Anmeldungen ab sofort auf den im Programm abgedruckten Möglichkeiten.

 

Veranstaltungsprogramm Junges Forum Bremen

Bitte Termine mit diesem PDF-Download vormerken: Veranstaltungen Junges Forum Nov 2019-April 2020

 

Vortrag von Professor Dian Schefold mit anschließender Diskussion.

Vortrag von Prof. Moshe Zimmermann, Jerusalem

Vortrag von Professor David Motadel über die Islampolitik des NS-Regimes.

Zwei Abschlussklassenschüler der Leo-Baeck-Schule Haifa stellen sich einer offenen Diskussion.

Wir feiern den Geburtstag Israels vom 14.5.1948 auf dem Marktplatz

Gemeinsam sind wir am Israel-Tag 2015 auf dem Marktplatz am 12.5. versammelt

Der Stand der DIG am 3.Mai 2007 auf dem Marktplatz

Kontaktieren sie uns

Linke Spalte
Rechte Spalte
captcha

DIG Bremen/Unterweser e.V.

Dr. Hermann Kuhn
Lessingstr. 10
28203 Bremen

Telefon: 0421 59 74 72 1
Fax: 0421 30 11 25 0
E-Mail: schalom@dig-bremen.de

Deutsch-Israelische Gesellschaft e.V.

Bundesgeschäftsstelle
Littenstraße 105
10179 Berlin

Telefon: 030 80 90 70 28
Fax: 030 80 90 70 31
E-Mail: info@digev.de